Schulsozialarbeit

 Die Schulsozialarbeit an der Anton-Seitz-Mittelschule ist nichts anderes als Soziale Arbeit im unmittelbaren Umfeld der Schule.

Die Angebote der Schulsozialarbeit sind freiwillig, kostenlos und

unterliegen der Schweigepflicht!

 

 

 

Die Schulsozialarbeit steht vormittags in erster Linie im Kontakt mit den Schülern und ihren Erziehungsberechtigten, arbeitet intern eng mit den Lehrkräften und dem Rektorat zusammen und steht im Kontakt mit externen Organen und Institutionen wie der Förderschule, der zuständigen Schulpsychologin, den ansässigen Jugendeinrichtungen, dem Jugendamt, dem Kreisjugendring Roth, dem Arbeitsamt, der Erziehungsberatungsstelle, Therapeuten usw.

 

Für wen ist die Schulsozialarbeit da?                                               

 

  • Kinder und Jugendliche
  • Eltern
  • Lehrkräfte

 

Was bietet die Schulsozialarbeit an?

 

  • Einzel- und Gruppengespräche
  • Krisenintervention
  • Vermittlung und Begleitung zu Einrichtungen und Maßnahmen der Jugendhilfe
  • Unterstützung und Beratung beim Übergang Schule in Beruf
  • Durchführung von Sozialkompetenztrainings (z.B. Lions Quest – Erwachsen werden)
  • Projektarbeit (z.B. Projekt Soft-Skills)
  • Organisation und Durchführung von thematischen Präventionsveranstaltungen (z.B. Sexualpädagogik, Suchtprävention, Schuldenprävention)
  • Kooperation mit der SMV
  • Netzwerkarbeit (intern und extern)
  • Organisation der Einzelnachhilfe (Unterstützung bei der Beantragung übers Bildungspaket)

 

 

Frau Ines Wild

 

Kontakt:  Frau Ines Wild
 

Telefon: 

09171/968419

   
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Träger:

 

Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi)

gemeinnützige GmbH/ Standort Westmittelfranken