Einen ganz besonderen Besuch hatte die Klasse 9 a in der Vorweihnachtszeit:

Frau Glöckler und Frau Hausmann vom Gesundheitsamt Roth unternahmen eine außergewöhnliche „Reise“ mit uns. Diesmal standen nicht die Berufswahl oder schulische Belange im Mittelpunkt, sondern wir selbst. 

Wir beschäftigten uns mit verschiedenen seelischen Erkrankungen und ihren Auswirkungen bzw. wie wir uns davor schützen können. So erarbeiteten wir in Kleingruppen z. B. heraus, wie wir uns unsere „Traumschule“ vorstellten oder wir versuchten uns ebenso in die Lage eines „Betroffenen“ zu versetzen und überlegten uns, wie wir ihm bei seinem Problem helfen könnten. In der Klassengruppe wurde aber auch mit kleinen Teamspielen unsere Klassengemeinschaft gestärkt.

Zum Schluss des Projekttages wurde es dann aber noch sehr emotional: Eine wirklich „Betroffene“ erzählte uns ihre Lebensgeschichte. Was wir hier von ihr erfuhren machte uns alle ziemlich sprachlos. So war uns aber dennoch umso mehr bewusst, dass man mit seiner seelischen Gesundheit nicht leichtfertig umgehen sollte und –wenn nötig- sich Hilfe holen sollte.

An dieser Stelle geht noch einmal ein herzlicher Dank an alle Beteiligten des Gesundheitsamtes, die mit unserer Klasse dieses Projekt veranstalteten.

  • 2018_projektverrueckt0001
  • 2018_projektverrueckt0002
  • 2018_projektverrueckt0003
  • 2018_projektverrueckt0004
  • 2018_projektverrueckt0005
  • 2018_projektverrueckt0006
  • 2018_projektverrueckt0007
  • 2018_projektverrueckt0008