Ende November besuchte die Klasse 5a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Gliedstein und ihrer Englischlehrerin Frau Kagerer  den „Turm der Sinne“.

Hier konnten wir all unsere Sinne und auf die Probe stellen, z.B. durch optische Täuschungen in einem schiefen Raum.

Wir lernten eine neue Geschmacksrichtung kennen, der zum Beispiel in Kartoffelchips enthalten ist und uns süchtig danach macht, und stellten fest, dass sich auch unser Sehsinn leicht täuschen lässt. Auch hörten wir eine unendliche Tonleiter, die scheinbar immer höhere Töne produzierte. Die bereitgestellten Gerüche konnten wir zwar nicht alle benennen, doch riefen sie Erinnerungen an angenehme, zum Beispiel Weihnachtsplätzchen,  und unangenehme Erlebnisse hervor.

Wie schon im NT-Unterricht haben wir erfahren, dass wir Berührungen an verschiedenen Körperteilen unterschiedlich genau wahrnehmen. An einer Figur mit ganz dicken Lippen und riesigen Händen konnten wir diese empfindlichen Wahrnehmungsbereiche gut erkennen.