Verrückt? Na und! Ist ein Projekt zur Umsetzung der großen Gesundheits­ziele „Gesund aufwachsen“ und „Depressive Erkrankungen verhindern“.

Es ist ein Präven­ti­ons­­­angebot zur psychischen Gesundheit und wichtig, weil die Mehrheit aller seelischen Stö­rungen vor dem 20. Lebensjahr beginnt, also in einer Zeit, die für eine erfolgreiche gesund­heitliche Entwicklung, Sozialisation und letztlich für die Lebensqualität entscheidend ist.

Verrückt? Na und! bedeutet, "echten" Lebensexperten zu begegnen - und wir durften dabei sein.

Einen ganzen Vormittag beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9cG mit dem schwierigen Thema  „seelische Krisen“. Unterstützt wurden sie von Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes Roth.

„Echt krass!“ bezeichnet wohl am ehesten unseren Eindruck von dem Vormittag, die Erkenntnis, dass es jeden treffen kann, wirkte etwas beängstigend und die eingehende Schilderung persönlicher Erlebnisse ging unter die Haut.

Das war einer jener (seltenen) Unterrichtstage, die im Gedächtnis bleiben werden.