Home


 

Herzlich willkommen!

 

Anton-Seitz-Mittelschule

    Peter-Henlein-Straße 1

91154 Roth

 Telefon: 09171 9684-0

Fax: 09171 9684-20

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


 

Unterrichtsbetrieb ab 7. Juni:

 

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

erfreulicherweise befinden sich im Landkreis Roth die Inzidenzwerte seit längerer Zeit unter 35. Daher können wir am kommenden Montag wieder alle Schüler im Präsenzunterricht begrüßen. Genau bedeutet dies, dass alle Schüler am Unterricht teilnehmen können.
Ein Mindestabstand ist nicht mehr vorgeschrieben, allerdings muss während des gesamten Unterrichts eine medizinische Maske getragen werden (Ausnahme: Nahrungsaufnahme, Stoßlüftung).

Der Unterricht findet stundenplanmäßig statt (auch nachmittags und der Ganztagesbetrieb), d. h. auch der Sportunterricht findet im Rahmen der Möglichkeiten unter Beachtung pädagogischer und gesundheitlicher Aspekte statt.
Genauere Informationen können Sie der Seite des Landratsamtes Roth entnehmen:
https://www.landratsamt-roth.de/news/schulen-das-gilt

Die Mensa ist ab 07.06. wieder geöffnet, das Essen kann wie gewohnt über „Kitafino“ bestellt werden.


Alle Schüler werden montags und mittwochs (2x pro Woche) getestet. Es gilt auch weiterhin die Regel für einen externen Test.
Sollten sich noch Änderungen in den nächsten Tagen ergeben, werden wir Sie zeitnah informieren.

Kinder, die nicht getestet werden können oder dürfen, müssen zu Hause bleiben und dürfen nicht in die Schule kommen. Hierzu beantragen Sie bitte schriftlich eine Beurlaubung und verständigen die Klassenlehrkraft bitte rechtzeitig. Auch Schülerinnen und Schüler bzw. deren Erziehungsberechtigte, die trotz aller Maßnahmen zum Infektionsschutz ein zu hohes Risiko beim Schulbesuch sehen, können weiterhin einen Antrag auf Beurlaubung stellen.

Schülerinnen und Schüler, die nachweislich mit COVID-19 infiziert waren, müssen kein negatives Testergebnis mehr vorweisen bzw. sich selbst testen. Der Nachweis über eine COVID-19-Infektion erfolgt durch Vorlage der Schreiben über das positive Testergebnis zu Beginn der Quarantäne und das negative Testergebnis am Ende der Quarantäne. Die Testung muss mittels PCR-Verfahren erfolgt sein und das Ergebnis muss mindestens 28 Tage, darf aber höchstens sechs Monate zurückliegen.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte gerne an die Klassenleitungen oder die Schulleitung.

Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung Normalität und wir freuen uns, dass nach einem halben Jahr endlich wieder richtiges Leben in unser Schulhaus einzieht.

Bleiben Sie gesund.

Mit herzlichen Grüßen

 

A. Droglauer, Rin                                            S. Vogel, KR

 


Falls Ihre Tochter/Ihr Sohn akute Krankheits- und Erkältungssymptome zeigt, ist ein Schulbesuch nicht erlaubt. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Elternbrief des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.


In der derzeitigen Situation können Sprechstunden von Lehrkräften, sofern ein persönlicher Kontakt zwischen Eltern und Lehrkräften nicht unbedingt erforderlich ist, ausschließlich telefonisch oder in einem digital gestützten Format realisiert werden.

Für den Parteiverkehr gilt, dass ein Betreten des Schulhauses nur in wichtigen Fällen und nach telefonischer Voranmeldung erfolgen kann.

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb finden Sie auch auf der Website des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7047/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html

 

 

 Hier gehts direkt zur ESIS-Anmeldung!

Hier finden Sie weitere Informationen zu ESIS!